Sonntag, 3. April 2016

GONE FISHING ODER MEINE TÄGLICHE PHISHINGMAIL GIB MIR HEUTE

witzig....

da flattert einem mail von paypal ins haus, in dem behauptet wird, dass einem aufgrund seltsamer kontobewegungen das konto gesperrt wird und man sich doch bitte zur klärung mittels des in der mail befindlichen links einloggen möge.

als alter spam- und phishingmail geplagter hase kommt einem das natürlich sofort seltsam vor - und siehe da, der link verweist sonstwo hin, aber sicher nicht zu paypal.



ich habe mir dennoch mal den spaß gegeben und bin dem link gefolgt. zuerst blitzt kurz irgendwas mit "twitter" auf, dann was mit "russainair" und schlussendlich landet man tatsächlich auf einer seite die aussieht wie ein login zu paypal.





zur erinnerung: das echte login zu paypal sieht folgendermaßen aus (so richtig mit paypal,com und https usw) und benutzt vor allem die deutsche sprache:



neugierig wie ich bin, habe ich mich dennoch einfach mal mit IRGENDEINEM fantasie-login eingeloggt (suckmydick@fuck.com funktioniert! ^^) - und siehe da: man kommt tatsächlich weiter und landet auf einer seite in der einem so einiges zur vermeintlichen kontosperre erzählt wird. hier befindet sich wieder ein weiterführender button, dem ich natürlich auch nicht wiederstehen konnte.



hier werden nun die restlichen daten abgegriffen, sofern man so blöd ist diese auch einzugeben.


jaaaaaa, heutzutage ist kaum noch jemand so doof auf solche mails reinzufallen, dennoch passiert es immer wieder. vor allem älteren leuten, die sowieso im umgang mit dem internet total unsicher sind. gut, es gibt auch junge menschen die dabei unsicher sind. oder einfach nur doof.

und wozu poste ich das?

naja, vielleicht hilft es dem einen oder anderen, wer weiß....