Donnerstag, 27. September 2018

RAMBO STEINREICH

jetzt ist schon wieder was passiert....

man könnte aber stattdessen auch sagen "wenn's läuft, dann läuft's". jedoch, erstens ist alles wieder mal halb so wild, zweitens nur ärgerlich, aber nicht dramatisch und drittens dennoch dermaßen kurios, dass ich es hier festhalten muss. außerdem mag ich den satz "jetzt ist schon wieder was passiert".

wo fange ich an? am besten mit rambo.

rambo ist der kater meines bruders. und der hatte in letzter zeit erhebliche schwierigkeiten mit pipi machen. in weiterer folge hatte er kaum noch appetit und tröpfelte quer durch die wohnung leicht vor sich hin. die tierärztin setzte einen katheder, damit war alles für ca. 1-2 tage gut, dann fing das drama von vorne an. auch wenn alles nur halb so wild ist, für rambo war und ist es ziemlich sicher drama. mal abgesehen von schmerzen und pipiproblemen, katzen stehen nicht sonderlich auf transportboxen, tierärzte und veränderungen aller art.

da mein bruder kein eigenes auto hat und mit rambo zur ultraschalluntersuchung zu einem spezialisten in einer anderen ortschaft musste, wurde ich gebeten auszuhelfen. macht man ja gerne. familie und so. auch wenn ich nicht begeistert bin wenn ich früher als sonst aufstehen muss.

ich fuhr dann also heute mit angemessenem zeitpolster los, da ich bundesstraße anstatt autobahn benutzen wollte. als ich auf ebendiese abbiegen wollte, stellte sich mir jedoch polizist in den weg und erklärte mir, dass ich nicht links abbiegen dürfe, nur geradeaus weiterfahren oder rechts. einfach umdrehen um stattdessen doch auf die autobahn zu fahren ging nicht, da ich mich auf der abfahrt einer brücke befand. als blieb mir nichts anderes übrig als eben nach rechts anstatt nach links abzubiegen und in konsequenz dessen wieder in meinen heimatort zurückzufahren. verkehrslage und geographie spielen manchmal wirklich lustige stückchen hier. aber macht nichts, so dachte ich mir, wenn ich sowieso autobahn fahren muss, dann brauche ich dafür ja eine vignette, bei der gelegenheit kann ich auch gleich tanken, was ich eigentlich an meinem reiseziel machen wollte, weil dort traditionellerweise der treibstoff billiger ist als bei mir zuhause, außerdem befand sich gerade noch genug diesel im tank um es problemlos bis dorthin zu schaffen.

der grund für das abbiegeverbot wurde mir dann auch bald klar. derzeit findet die österreich-rundfahrt des rennradsports statt. und ausgerechnet heute, ausgerechnet zu der zeit wenn ich unterwegs sein muss, sind auch diese strampler auf MEINER straße unterwegs. ich bin das ganze jahr kaum auf achse, hauptsächlich sehr lokal, also nur in meinem ort, manchmal auch in den nachbarort, aber kaum muss ich mal weiter weg, noch dazu zu einem termin, werde ich daran gehindert. unfassbar. so rächt sich also die sportwelt für mein fortwährendes desinteresse.

in meinem heimatort angelangt wollte ich in die tankstelle einbiegen um oben beschriebenes zu erledigen, konnte dies aber nicht, da die tankstelle umgebaut wird und geschlossen ist. das ist der nachteil, wenn man mit einer tankfüllung zwei monate auskommt, man kriegt nicht mit wenn die tankstelle nicht mehr da ist. ich hätte schwören können, dass die gestern noch offen war, es könnte aber auch genausogut sein, dass sie bereits seit zwei monaten umgebaut wird. was weiß denn ich? ich brauchte ja zwei monate lang nichts von der tankstelle. ach nein, stimmt ja, als ich letztens das problem mit dem platten reifen hatte war sie noch geöffnet, denn dort prüfte ich ja den reifendruck. das ist jetzt genau eine woche her. da war die tankstelle also definitiv noch offen.

nun denn, also wieder über die landstraße übers nachbardorf richtung autobahn, so wie vor 10 minuten schon. nur dieses mal hinter einem sattelschlepper, der offenbar die selbe route nehmen musste. das gute daran war, dass sich kurz vor der autobahnauffahrt eine andere tankstelle befindet. die ist zwar teurer, aber es würde ja reichen um nur € 20,- zu tanken. die vignette brauche ich ja trotzdem, die kostet überall gleich viel.

dass diese tankstelle jedoch heillos überlaufen sein würde, konnte ich nicht ahnen. also kaufte ich nur die vignette, denn hier nochmal 15 minuten zu warten um dann endlich überteuert tanken zu können, fand ich irgendwie doof und bis zu meinem ersten zwischenstopp, also meinem bruder mit kater, würde es sicher noch reichen. also gurkte ich mit 100km/h - schneller darf man  aus umweltschutzgründen derzeit auf tirols autobahnen nicht fahren - mit drei winter- und einem sommerreifen (man erinnere sich an die affaire mit meinem platten) los, um bruderherz und fellnase abzuholen.

als ich dabei war mir, wie mit meinem bruder besprochen, einen platz am bahnhof zu suchen, an dem ich kurz stehen bleiben konnte um die beiden einzuladen, schoß plötzlich ein auto rückwärts aus einem parkplatz heraus und und rammte mich. nun ja, fast. die beiden kfz haben sich definitiv berührt, ein paar schwarze streifen bezeugen das, doch im grunde sind diese streifen nur durch die berührung der beiden wägen hochverdichteter dreck, der sich relativ mühelos mit dem finger abrubbeln lässt. also, nichts passiert, außer schrecken auf beiden seiten und zugegebenermaßen ein wenig grant auf verwirrte pensionistinnen die auf den verkehr losgelassen werden meinerseits.

passagiere eingeladen und los! aber halt, da war doch noch was? richtig, die tankreserve leuchtet auf, ich wollte doch noch tanken. also rein in die einzige tankstelle die auf dem weg zwischen hier und der autobahnauffahrt liegt - und schon wieder ist alles heillos überlaufen. darf das denn wahr sein? haben wir kraftstoffknappheit oder irgendwas in der art? endlich an der zapfsäule angekommen musste ich dann feststellen, dass normaler diesel nicht verfügbar ist, nur noch überteuerter hochleistungsdieseldings. *himmelarschund....* aber jetzt war mir das dann doch irgendwie wurscht, irgendwann habe auch ich die schnauze voll von diversen widrigkeiten. also um € 20,- hochleistungsdieseldings getankt und los.

und man mag es nicht für möglich halten, aber wir waren auf die minute pünktlich beim tierarzt! pünktlich sein kann ich! das ist mein ding.

ich habe zwar, so wie heutzutage nahezu jeder, das handy fast überall dabei, aber in all dem stress, und vor allem weil ich damit beschäftigt war zu fahren, habe ich nur ein bild von meiner kaffeepause auf dem parkplatz des tierarztes

als wir dann nach erledigtem termin wieder zurückfahren wollten, war die ortsmitte gesperrt. irgendwie logisch, oder? und wer kufstein kennt weiß, dass es schon ohne irgendwelche sperrungen nicht leicht ist von hier nach da zu kommen, dort ist es fast so schlimm wie in salzburg. kufstein ist nur deshalb nicht so schlimm wie salzburg, weil es nicht so groß ist. ansonsten sind beide städte gleich verwirrend, wenn man nicht schon hundert mal durchgefahren ist und/oder den stadtplan auswendig gelernt hat. jedenfalls war hier gesperrt, also drehte ich um und fuhr wieder auf die autobahn. ich hatte einfach nicht mehr die nerven mir einen schleichweg zu suchen den es garantiert gibt und der mir auch garantiert eingefallen wäre, wenn ich lust und nerven dazu gehabt hätte darüber überhaupt nachzudenken.

ja und rambo? es wurde festgestellt, dass er nicht nur ein paar blasensteine hat, sondern gleich eine ganze schottergrube, bis hinein in die harnröhre, was bei katern nochmal schlimmer ist als bei weiblichen katzen, wurde mir erzählt, da diese offenbar eine gekrümmte harnröhre haben, in welcher sich diese dinger viel leichter verfangen und stecken bleiben, im gegensatz zu den weibchen, deren harnröhre ist nämlich gerade. das arme tier bekam nun erst mal einen katheder und bleibt ein paar tage zur beobachtung beim tierarzt. und während dieser zeit wird überlegt und auch getested, ob man diese blasensteine irgendwie auflösen kann, oder ob es dazu eine operation braucht. sollte ich weiter in diesen fall involviert bleiben wird es sicher ein update geben, wenn nicht, dann eher nicht.

und sport ist mir nach wie vor egal.

bruderherz hat übrigens nicht nur das tanken gezahlt, sondern auch ein frühstück springen lassen während wir auf die untersuchungsergebnisse warteten. nice!