Freitag, 25. Dezember 2015

ICH WÜNSCHTE, ES GÄBE KEINE FLÜCHTLINGE!

ich wünschte, es gäbe keine flüchtlinge!

ich wünschte, ich hätte niemals erleben müssen, wie sich rassistische arschlöcher das besorgte-bürger-fähnchen umhängen und psychoterrormäßige, furchteinflößende protestmärsche als spaziergänge bezeichnen. ich wünschte, ich hätte nicht dabei zusehen müssen, wie in österreich ein neuer eiserner vorhang errichtet und "zaun" genannt wird.

ebenso wünschte ich mir, ich müsste nicht tagtäglich hassposts, hasskommentare und irrsinnig dämliche bemerkungen und sprüche lesen oder hören, die dann das etikett "freie meinung" und "die wahrheit" angetackert bekommen. weiters wünschte ich mir, ich müsste nicht ständig falschmeldungen und verschwörungstheoretikerartikel sehen, bzw. lesen, die in jedem zweiten satz den rest der schreibenden oder sonstwie nachrichten verbreitenden welt lügenpresse nennen, sich selbst den stempel der durchblicker und wahrheitsfinder geben, dabei selbst die schlimmsten lügner sind - und dann nach erfolgter aufdeckung nicht einmal dazu stellung nehmen.

ich wünschte, ich müsste nicht immer wieder erleben wie sinnlos diskussionen mit hirnverbrannten besorgten bürgern sind, wie sehr solche gespräche nerven und energie kosten und wie viel zeit man dabei verschwendet.

und vor allem wünschte ich mir, ich hätte nicht entdeckt wie viele meiner bekannten und angeblichen freunde - seien sie nun real oder virtuell - zu den besorgten bürgern gehören, zu den spaziergängern, zu jenen, die ja nur ihre meinung sagen und die wahrheit, die sich ja sonst niemand traut auszusprechen und zu jenen die überall die lügenpresse vermuten.

doch am allermeisten wünschte ich wirklich es gäbe keine flüchtlinge, ich wünschte, es gäbe für niemanden einen grund zu flüchten, ich wünschte jeder könnte dort glücklich und zufrieden leben, wohnen, arbeiten, sich verlieben, kinder kriegen, sich selbst verwirklichen, wo er sich zuhause fühlt.

wer meint "das boot ist voll", dem sei gesagt, dass es noch lange nicht so voll sein kann wie irgendein beliebiges flüchtlingsboot im mittelmeer.



und ich wünschte, es gäbe keinen grund dies hier zu schreiben.....