Donnerstag, 11. September 2014

SCHATZKISTE - K WIE KREUZ

k - wie kreuz



dieses bronzekreuz bekam ich zu meiner erstkommunion, das war irgendwann mitte der 70er jahre. von wem ich diese kreuz bekam, weiß ich heute beim besten willen nicht mehr, aber ich glaube es wurde mir offiziell überreicht. ob von der kirche, der gemeinde, dem land oder dem staat ist mir demzufolge jedoch auch völlig entfallen.

an den akt der ersten kommunion erinnere ich mich ebenfalls nicht mehr. ich weiß jedoch noch, dass ich dafür in einem schwarzen samtanzug gesteckt wurde, den ich sehr mochte. ich liebte damals samt, bzw. "niki", wie man es damals auch gerne nannte. natürlich wurde auch ein bild von einem professionellen fotografen gemacht. logisch. als brave katholiken gehörte sich das so.

ich bin jedoch schon sehr lange nicht mehr gläubig, geschweige denn katholisch. das kreuz habe ich dennoch behalten, ich trug es als kind manchmal um den hals und später hing es an meiner zimmerwand. heute liegt es eben in meiner schatzkiste.

meine kommunionskerze bewahrte ich sehr sehr lange auf. seltsamerweise tut das jeder, obwohl niemand weiß wozu. meine jedoch wurde dann zur taufkerze für meinen nachwuchs. oder war es dann seine kommunionskerze? himmel, ich vergesse so schnell.... eins von beiden war es auf alle fälle und ich fand, dass dies wirklich eine sinnvolle verwendung für meine alte kommunionskerze war.

das professionelle kommunionsfoto 
als süßes kleines hochzeitspaar mit der nachbarstochter