Sonntag, 30. April 2017

APRILTRACKS

Im April durfte ich folgende neuen tracks/videos für euch entdecken:

die aktuelle nummer eins der fm4 charts, endlich neues von feist, und ebenso heiß erwartet endlich neues von a tribe called quest mit einem sample von musical youth, paralysierte mädchen, toller neuer gitarrenpop, höchst interessante instrumentalmusik mit animiertem papier, genauso interessantes, jedoch viel ruhigeres instrumentales von max cooper, einen wundervollen pop track von reyko, den man hoffentlich noch öfter hören wird, philosophische gespräche zwischen mann und frau nach dem sex, instrumentales, dessen töne direkt im video umgesetzt werden, unaufgeregter, aber schöner gitarrenpop, eine leicht gewöhnsbedürtige anna meredith, gleich zwei mal diesen wundervollen clown mit der großartigen stimme, japanisches, dessen gesang ständig leicht daneben liegt, aber auch gerade deshalb sehr charmant daher kommt, eine frau um die sich die männer reissen, eine schräge aber überraschend poppige schwarze mamba, verdörrte mexikanische gitarren, flamboyanter pop eines parfümierten genies, einen typen mit eiern auf den augen der aber ganz easy drauf ist, dem man aber unbedingt gerne öfter zuhören möchte, ein über siebenminütiges sehr ruhiges stück, bei dem es sich lohnt, wenn man sich darauf einlässt, coole gesichtsprojektion aus japan, sowjetische kindheitserinnerungen und ein 360° video der chemical brothers.


Mavi Phoenix - Aventura



Feist - Century



A Tribe Called Quest - Dis Generation



Isaac Gracie - Reverie



Declan McKenna - Brazil



Explosions In The Sky - The Ecstatics



Max Cooper - Unbounded



Reyko - Spinning Over You



Lil Dicky - Pillow Talking Feat. Brain



Meier & Erdmann - Howler Monkey



Carrie Illinois - Electric Charm



Anna Meredith - Dowager



Postmodern Jukebox Feat. Puddles Pity Party - All The Small Things



Puddles Pity Party - Folsom Prison Blues / Pinball Wizard Mashup



Minakekke - Kids



Artificial Pleasure - All I Got



Ankathie Koi - Black Mamba



Guadalupe Plata - Qué He Sacado Con Cererte



Perfume Genius - Slip Away



Merk - I'm Easy



Eluvium - Regenerative Being



Inori - Prayer



Green Boodah - Day & Night



Chemical Brothers - Under Neon Lights 360°



BONUS:

wie immer serviere ich euch hier als bonus jene tracks die zwar schon älter sind, über die ich jedoch entweder jetzt erst zum ersten mal gestolpert bin, oder die mir ein weiters mal über den weg liefen, die ich jedoch so gut finde, dass man sie ruhig noch einmal anhören/sehen kann.

dieses mal gibt es ein auto mit eigenleben, heftig kollidierende pinke donuts, nicht ganz so heftiges, dafür jedoch großes pink, animierte vintage werbung, epischen mikro- und makrokosmos, die frage warum wir eigentlich so weit gegangen sind, eine heilige nacht, dieses tolle stück von young the giant, das meiner meinung nach immer noch viel zu selten im radio zu hören ist (HUH! HAH!), und ein zweigeteilter track, bzw, zweigeteiltes video von baya.


Leon Else - Black Car



Noisia - Collider



The Big Pink - Velvet



La Chica - Be Able



Dismal - Microcosm & Macrocosm



Stendeck - Why Did We Get So Far?



Brandt Brauer Frick - Holy Night



Young The Giant - Something To Believe



Baya - Gate 212 + Give Me That Dive