Freitag, 20. März 2015

SCHATZKISTE - S WIE SCHLÜSSELANHÄNGER

s - wie schlüsselanhänger







dieser schlüsselanhänger ist wieder mal so ein fall, in dem ich nicht mehr weiß, wo ich ihn eigentlich her habe und weshalb ich ihn geschenkt bekam. selbst gekauft habe ich ihn garantiert nicht. ich tippe mal stark auf die mutter meines nachwuchses als schenkende.

jedenfalls finde ich das ding weder hübsch, noch originell, noch in seiner aussage zutreffend - und praktisch ist es schon gar nicht, denn dafür ist es viel zu groß. nur frauen, die ja alles in den untiefen ihrer bodenlasen handtaschen verschwinden lassen können auf die idee kommen, dass ein großer schlüsselanhänger praktisch sein könnte, denn so finden sie ihn leichter in den unbeleuchteten abgründen. männer haben ihre schlüssel jedoch entweder in der hosen- oder jackentasche und da ist einfach kein platz für unsinnig große sperrige dinge.

dennoch trug ich es eine weile mit mir herum, und zwar so lange, bis die befestigung flöten ging. seit dem dämmert der schlüsselanhänger nun eben in meiner schatzkiste herum, denn zum wegschmeißen finde ich ihn trotzdem zu schade, die schenkungsgeste weiß ich nämlich durchaus zu schätzen - auch wenn ich mir nicht mehr ganz so sicher bin von wem das eigentlich kam...