Samstag, 25. Juli 2015

URLAUBSBERICHT TAG 1 - SIEHST DU WIE VIEL STERNLEIN STEHEN

URLAUB! ENDLICH! es wurde nun auch wirklich mal zeit. rein gefühlsmäßig hatte ich seit ich den job begonnen hatte keinen urlaub - was natürlich nicht stimmt, denn im winter, rund um weihnachten und neujahr gab es ja bereits urlaub. aber seis drum, nun ist er endlich da, der urlaub, und ich kann mal versuchen mich zu entspannen.

wobei das mit dem entspannen nicht ganz so einfach werden wird, ich kann mich nämlich nicht ins auto setzen und einfach mal wegfahren. es ist kein finanzielles problem, 'ne woche camping oder in einer pension wär sicher drin. der grund dass ich nicht wegfahren kann trägt meine gene und sitzt derzeit drei wochen lang alleine zuhause, da die exe auf kur geschickt wurde. ihr sei es ja auch von herzen gegönnt. sie braucht diese kur ja auch, sonst würde man sie nicht dort hin schicken, nehme ich an. und mal drei wochen ohne nachwuchs ist sicher auch nicht unentspannt *g*.

und warum schnapp ich mir den kleinen nicht einfach und fahre zusammen mit ihm campen? nun, das ginge schon... aber nur wenn man wert darauf legt nach dem uralub tote viecher in der wohnung vorzufinden. drei an der zahl. zwei davon fliegend, eines schnurrend.

sohnemann muss sich also um die haustiere und zusätzlich noch um seinen haushalt kümmern. das ist auch gut so. und ich muss mich während exes abwesenheit um sohnemann kümmern und darum, dass er sich auch wirklich um tiere und haushalt kümmert. und auch das ist gut so. so hat eben jeder seine verantwortungen wahrzunehmen.

der ursprüngliche plan war, dass ich mir jene drei wochen, in der die exe auf kur lustwandelt (jaja, ganz so spaßig ist vermutlich dann doch nicht für sie) urlaub nehme. die realität ist, dass ich mir nicht drei wochen durchgehend urlaub nehmen kann. zu wenig leute für zu viel arbeit, ihr kennt das. außerdem hat einer der kollegen bereits urlaub gebucht und ich kann und will ihm ja auch nicht den urlaub versauen. also habe ich erst mal eine woche urlaub, dann darf ich eine woche arbeiten und dann habe ich wieder eine woche frei.

zudem ist es auch noch so, dass die kur nicht am wochenende startete, sondern mitten in der woche. mein kind musste nun also erst mal drei tage alleine auskommen. naja, stimmt so nicht ganz, denn ich habe ihn jeden tag eine halbe bis ganze stunde lang besucht. er lernt mich mit kaffee zu bewirten und ich lasse mir von ihm unmengen an informationen erzählen oder sehe ihm beim spielen zu während er mich auch dabei mit informationen vollstopft. ich merke mir zwar nicht mal die hälfte dessen was er mir so erzählt, aber ich bremse ihn trotzdem nicht ein. ich kenne das ja von mir selbst. wenn ich anfange vorträge über themen zu halten die mich interessieren, dann mag ich es auch nicht, wenn ich merke, dass mir niemand zuhört.

ja und in der woche in der ich arbeiten muss, werden wir es auch so halten, dass ich ihn einfach nach dem arbeiten eine halbe bis ganze stunde besuche um zu sehen ob die bude noch steht, die tiere noch leben und er nicht verhungert.

in der letzten woche dann haben wir wieder ein paar tage voll und ganz für uns und dann kommt die exe sowieso schon wieder zurück. und dann habe auch ich endlich ein paar tage nur für mich. ich liebe mein kind und kümmere mich sehr gerne um ihn, unternehme auch sehr gerne etwas mit ihm zusammen, aber so'n bisschen hätte ich dann eben auch noch gerne urlaubszeit für mich selbst, denn der nächste urlaub kommt vermutlich erst wieder zu weihnachten. wobei ich mich frage wann und wie ich meinen urlaub abbauen soll, denn nach diesen zwei wochen habe ich immer noch fast vier wochen urlaubsguthaben und im neuen jahr kommen wieder fünf neue wochen dazu. naja, wir werden sehen.


heute war dann also der erste urlaubstag, bzw. der erste tag den wir gemeinsam gestalteten. wir gingen es sanft an und gönnten uns einen besuch im planetarium. ja, nicht nur großstädte verfügen über solch touristische bildungshighlights, auch so ein kaff wie schwaz hat was zu bieten.

danach besorgten wir etwas für eine aktivität die wir anfang nächster woche durchziehen werden (ich werde berichten!) und dann gings zum mäcki, damit das kind mal was ordentliches zwischen die kiemen bekommt. außerdem stehen wir beide auf die chickennuggets. und es gibt wieder mal gutscheine.

zurück bei ihm zuhause ließ ich mir wieder kaffee servieren und mich mit informationen über schwerter, warum das ziehen eines schwertes vom rücken unmöglich und ein hollywoodmythos ist, warum schwerter, wenn man sie zieht, nicht metallisch klingen und klirren, also auch das ein hollywoodmythos ist, und diversen anderen dingen mehr vollstopfen.

ich werde versuchen jeden tag über unsere aktivitäten, so banal sie auch sein mögen, zu berichten.

macht euch also gefasst.