Samstag, 9. November 2013

HOUSEFISH

eigentlich ist dies schon ein uralter text (den ich nun nach dem wieder herauskramen natürlich nochmal überarbeitet habe), doch im grunde stimmt er nach wie vor:


kann sich noch irgendjemand an "FISH" aus "ally mcbeal" erinnern? wahrscheinlich nicht. dieser typ war irgendwie ein prototyp des "dr. house". zwar nicht ganz so misanthropisch, aber er hatte das selbe talent menschen mit unkonventionellen ideen, fragen und bemerkungen vor den kopf zu stoßen und in den wahnsinn zu treiben. fish war als person jedoch ein wenig lustiger als es der grimmige dr. house für gewöhnlich ist.

ich selbst sehe mich irgendwo zwischen diesen beiden typen. einerseits habe ich tatsächlich tendenzen zur misanthropie ("tendenzen"... *lach*...), andererseits bin ich dann doch viel zu gerne humorvoll. natürlich bin ich nicht so selbstbewusst wie ein dr. house, was wohl zum großteil daran liegt dass ich NICHT ein hochbezahlter genialer arzt bin, der noch dazu immer recht hat. davon abgesehen bin ich, wie bereits erwähnt, gerne auch mal lustig. aber menschen die einfach nur dämlich sind und es nicht einmal bemerken und vor allem kein interesse haben diesen zustand zu ändern, gehen mir einfach unsäglich auf die nerven. leider ist der großteil der menschen, mit denen man sich tagtäglich abgeben MUSS genau dieses, nämlich einfach deppert und zudem auch noch zu blöd es zu bemerken. dummerweise jedoch müssen es einem diese menschen auch noch ständig beweisen.




warum kann ich mich nicht einfach an die bar oder auch nur an einen kaffeetisch setzen und irgendwas flüssiges genießen, ohne dass mich ein halbbesoffener depp in ein gespräch zu verwickeln versucht? es interessiert mich nicht! ich habe wirklich absolut kein interesse daran solche leute kennenzulernen! ich habe jedoch sehr wohl interesse daran INTERESSANTE leute kennenzulernen, das sind aber unter garantie nicht diejenigen, die abends total angeschüttet an der bar sitzen und sturzbesoffen fremde leute von der seite her anquatschen.

insofern hätte ich dann schon gerne die coolness eines dr. house, damit es mir absolut egal sein kann was jemand anderer von mir hält - und somit die fähigkeit sojemandem einfach sagen zu können, dass ich kein interesse an seinem hirndurchfall habe. nur bin ich leider immer viel zu nett, gehe meistens wiuder besseren wissens auf das gespräch ein, versuche rational zu diskutieren, was bei ausländerhassenden ewiggestrigen besoffenen sozialfällen, deren weltsicht und allgemeinbildung aus der krone, der bildzeitung oder diversen "gesprächen" im stammtischumkreis stammt, mehr als nur schwierig ist.

ebenso bin ich derjenige der im strassenverkehr geschnitten wird, dem man den parkplatz vor der nase wegschnappt, derjenige der 3 mal reversiert um nicht so in einem parkplatz zu stehen dass man nicht nur diesen, sondern auch noch 3 andere besetzt, ich bin derjenige der es zulässt dass sich jemand vordrängelt, der nichts sagt wenn jemand im kino dauernd zu laut ist usw... nicht weil ich zu feige wäre, denn in der regel genügt es einfach wenn ich mich in voller größe vor ihm aufbaue wenn er mir doch mal zu sehr auf den sack geht und ihm meinen finstersten "ich-fress-dich-gleich-blick" zuwerfe, sondern weil ich einfach resigniert habe. es wird diese rücksichtslosen drängler, dummparker, vielschwätzer usw. immer geben, egal ob ich was dagegen unternehme oder nicht, egal ob ich mich darüber aufrege oder nicht. so, und DARUM wird man mich auch nur sehr selten alleine irgendwo kaffee trinken sehen, DARUM bin ich in keinem verein und DARUM kann ich zeltfeste und ballveranstaltungen nicht ausstehen.



hmmm.... bin ich ausser menschenfeindlich auch noch menschenscheu? nein, die menschen haben eher eine scheu vor mir, sie kommen mit MIR nicht zurecht - und das nervt, weil sie es einen dauernd spüren lassen, dass man nicht so ist wie es von der gesellschaft erwartet wird. sie verstehen nicht wie ich bin, wer ich bin, warum ich so bin und warum ich mich so verhalte wie ich es eben tue. dabei bin ich im normalfall alles andere als unsympathisch, ich fahre ja nicht jedem der mich anspricht sofort übers maul und ich werfe meiner umgebung nicht ständig finstere blicke zu, aber ich umarme halt nun mal auch nicht menschen die ich gerade erst eine halbe stunde kenne und gebe ihnen bussi aufs wangi.

punkt.