Donnerstag, 28. November 2013

IMMER WIEDER LAST CHRISTMAS

es wird mal zeit für ein bekenntnis: ich MAG den song "last christmas" von "wham"! und es ist mir auch noch kein bisschen peinlich! natürlich würde ich proforma sagen, dass es mir ein bisschen peinlich ist das zugeben zu müssen, wenn man mich danach fragen würde, aber das wäre beinhart gelogen.

dieser song gehört für mich ebenso zur weihnachtszeit wie schnee, christbaum, der nikolaus, adventskalender, das christkind (nein, der weihnachtsmann gehört für mich nicht dazu!), christkindl- bzw. weihnachts- oder adventmärkte, adventskranz, kerzen und jede menge anderer weihnachtslieder, wie zb. "rudolf the red nosed reindear", "rocking around the christmas tree", "driving home for christmas", "little drummer boy / peace on earth" und viele viele andere die mindestens genauso peinlich sind wie "last christmas", wenn nicht sogar noch peinlicher.

aber was solls? hat nicht jeder so seine peinlichen songs die er heimlich mag, die er aber nie im leben zugeben würde? ich liebe musik sehr und bin eigentlich recht anspruchsvoll bei diesem thema, aber irgendwann habe ich erkannt, dass man sich auch manchmal einfach völlig irrational von musik hinreissen lassen muss. auch dann, wenn es offensichtlich seichter ist, als die von schneenassen winterstiefeln hinterlassene pfütze im flur.

das dumme an songs wie "last christmas" ist nämlich, dass diese meine kindheit und jugend begleiteten. darum gibt es gerade aus den 80ern so einige schwache tracks die ich trotzdem heiss liebe. sie erinnern mich an diese zeit, wenn einer dieser songs läuft bin ich plötzlich wieder 15-16-17 und fühle mich ein klein  wenig sorgloser, eben ganz so wie damals.


vielleicht erklärt auch dieses zitat von sebastian hammelehle aus der welt am sonntag im dezember 2004 ein wenig warum auch ich diesen song so mag:

"Das wirklich Besondere an dem Lied ist, daß Wham als erste Popband die Existenz von Weihnachten einfach hinnahmen: Sie überhöhten es nicht, indem sie versuchten, den Geist des guten, alten Fests der Prä-Rock-’n’-Roll-Ära wiederzubeleben – aber sie bekämpften es auch nicht. … Vollends zeitlos wird der Hit durch das englische Wort last. Es geht ja gar nicht um das Jahr 1983, es geht immer um das vorige Jahr – diesmal also um 2003. Eine solche perpetuum-mobile-hafte Selbsterneuerung schaffen nur die wirklich großen Klassiker."

ich sage ja auch nicht, dass "last christmas" ein toller song wäre, ich sage nur, dass es für mich persönlich ein sehr schönes stück popmusik darstellt. für andere muss das ja nicht so sein. vor allem habe ich den vortiel nicht den ganzen tag mit den größten hits der 70er, 80er, 90er und von heute beduselt zu werden, da ich kaum mehr radio höre. und wenn ich radio höre, dann in der regel keinen jener sender die mich alle 10 minuten mit genau jenem spruch von eben dieser tatsache überzeugen wollen. so reduziert sich für mich das last-christmas-hören auf die wenigen male in denen ich es nur zufällig irgendwo höre. oder wenn ich mir "last christmas" eben selbst und absichtlich anhöre - was übrigens am weihnachtsabend vermutlich der falls ein wird, da ich einen eigenen x-mas ordner für genau diese tage angelegt habe, den ich dann quer durch höre.

worauf ich hinaus will ist, dass man auch einfach mal nachsichtiger sein sollte. dass "last christmas" gerade zur weihnachtszeit immer und immer wieder im radio gespielt wird, im tv zu hören und in diversen social medias zu sehen ist, liegt in der natur der sache. man könnte sich genauso über schnee im winter oder hitze im sommer aufregen, über stau auf der autobahn oder notgeile typen ... äh überall. natürlich kann mans ich aufregen es bringt nur absolut nichts. man kann sich aufregen und sich dem herzinfarkt näher bringen, oder versuchen damit zu leben.

viel mehr regt mich eigentlich auf, dass zb. "stop the cavalry" von "jona lewie" nur aufgrund einer textzeile ("wish i was at home for christmas") zu einem weihnachtspopsong wurde, denn eigentlich ist es ein protestsong. oder "the power of love" von "frankie goes to hollywood", das ebenso, trotz völligen fehlens eines bezuges zu weihnachten zu einem weihnachtslied wurde. aber so ist es nun mal. und ehrlich gesagt freue ich mich jedes mal diese tracks zu hören.