Montag, 3. August 2015

(KEIN) URLAUBSBERICHT TAG 10 - KARGES MAHL

heute war also der erste tag, den sohnemann alleine verbrachte, da daddy gaaaaaaanz schweeeeeeer arbeiten musste. wobei das ja eigentlich nicht stimmte, denn die ersten beiden mamalosen tage musste er auch alleine verbringen, da ich damals noch keinen urlaub hatte.

selbst das stimmt nicht so ganz... also ist eigentlich alles ja ganz anders.

als die mutter meines sohnes sich in richtung kur verabschiedete arbeitete ich noch den rest der woche, da die kur mitten in der woche begann. am ersten, einem mittwoch, hatte er also seine mutter in der früh noch und abends kam ich nach der arbeit auf einen kaffee vorbei. am zweiten tag war alleine bis ich wieder abends vorbeischaute und am dritten tag, einem freitag, war ich noch viel länger bei ihm.

heute, an meinem ersten urlaubsunterbrechungsarbeitstag, besuchte ich mein kind in der mittagszeit. ich brachte sogar was zu essen mit. nicht viel, denn eigentlich war es nur für mich gedacht, aber sohnemann meldete hunger an, also teilte ich mein karges mahl mit ihm. es war sowieso nichts besonderes, ordinäre nudeln mit hascheé. aber das brachte mich auf die idee zu versuchen ihm nun jeden tag etwas zum essen mitzubringen, damit wir gemeinsam mittagessen können. warum bin ich nicht schon vorher auf diese nun wirklich sehr naheliegende idee gekommen?

und nach der arbeit holte ich ihn dann ab um mit ihm ein wenig lebensmittel einkaufen zu gehen. prinzipiell hat er ja genug zu essen zuhause, aber so kleinigkeiten wie zb. brot gehen halt doch bald mal aus. außerdem ist alle paar tage mal frisches obst und gemüse auch kein fehler.

viel wird sich diese woche nicht tun, aber wer trotzdem hier vorbeischauen möchte ist natürlich herzlich eingeladen und gerne gesehen (no na net).