Sonntag, 2. Juli 2017

JUNITRACKS - MIXTAPE 2 B-SIDE

Lawrence Rothman - Oz Vs. Eden
wer seltsam-bedrohlich-schräges mag kommt hier voll auf seine kosten. das ganze erinnert mich ein klein wenig an recoil. jedenfalls... ganz großes kino. leider nicht auf youtube zu finden, hier geht es zum originalvideo: https://vimeo.com/221052239

video



Rei - Tumblin’
dass rei nicht einfach nur eine weitere japano-lolita-bitch ist die einfach nur entzückend ist und im knappen outfit with a chance of pantyahots durch die gegend hüpft hat sie schon des öfteren klar gemacht. das mädel weiß wie man gitarre spielt und zeigt das auch eindrucksvoll.



Lauren - Men I Trust
ich bin jetzt nicht sicher, ob nicht die band "men i trust" heißt und der song "lauren". total catchy bassline ist total catchy.



Mal Blum - Reality TV
der typ sieht aus und hört sich auch so an  wie ein kleiner dicklicher teenie, dabei ist er fast 30 und schon seit etlichen jahren im musikbusiness. trotzdem hat das alles genau diesen pubertären rotzfrech-charme.



UNKLE ft. Mark Lanegan & ESKA - Looking For The Rain
ich hatte unkle ehrlich gesagt ganz anders in errinerung, stört mich jetzt aber überhaupt nicht, klingt das hier doch sehr genial. ob trotzdem oder gerade deswegen lasse ich mal dahingestellt....




HAIM - Want You Back
schon wieder so ein song dessen hookline man einen ganzen sommer lang nicht mehr aus den kopf bekommt. und dann dazu dieses herrlich unaufgeregte one-shot-video. einfach klasse.



Melokind - Ramba Zamba
melokind haben sich für ihr video material aus dem musical grease ausgeliehen. dafür bin ich dankbar, denn diesen film habe ich bis heute nicht gesehen, aber aufgrund der hier zu sehenden absolut schrägen tanzszenen muss ich ihn mir dann doch wohl irgendwann ansehen. hat man in den 60ern wirklich SO getanzt? jedenfalls passt es seltsamerweise ziemlich gut zu einem elektronischen instrumentaltrack aus 2017.



Dark Sky - The Passenger
ein elektro-track wie er sein muss. hypnotisch und über 8 minuten lang. mehr gibt es dazu nicht zu sagen. außer vielleicht dass wir hier wieder mal leider nur ein standbild haben.




Strangers
anscheinend ist das gar kein musikvideo, sondern sowas wie ein kurzfilm. wie auch immer, der sound ist sehr ok und das video sehr interessant.



Make yourself unstoppable
auch hier haben wir kein musikvideo, sondern werbung untermalt mit einer gnaz guten neuinterpretatrion des queen klassikers don't stop me now.