Samstag, 29. Juli 2017

URLAUBSTAGEBUCH - TAG 6

zwei dinge muss ich für gestern noch nachtragen. erstens habe ich mir eine folge "last man on earth" angesehen. bei dieser serie habe ich jetzt lange pausiert, da ich all die peinlichkeiten in die sich der protagonist sekündlich hineinreitet nur schwer ertrage weil ich mich ununterbrochen fremdschäme, andererseits ist es trotzdem sehr witzig, so dass ich es mir dann doch irgendwann ansehen muss. zweitens habe ich meinen ablagestuhl aufgeräumt. was ein ablagestuhl ist fragt ihr euch? nun, jeder kennt doch diesen stuhl auf dem man kleidung ablegt, die dann unter umständen tage- wenn nicht wochenlang dort bleibt. fats jeder hat irgendwo so einen stuhl herumstehen. ich wiederum habe neben meinem schreibtisch einen stuhl stehen, den ich als beistelltisch mißbrauche. dort landen all die dinge mit denen ich gerade nicht weiß wohin damit. es kann also durchaus vorkommen, dass dort dinge nicht wochen- oder monatelang herumliegen, sondern auch weitaus länger. gestern hatte es nun ein ende damit. der stuhl wurde auf- bzw. abgeräumt und dient mir nun als nachttisch neben meinem bett. diesen ominösen stuhl mit kleidung drauf habe ich übrigens auch, das ist aber wieder eine andere geschichte.

HEUTE war mein kind früher als sonst üblich, nämlich bereits um halb neun wach, obwohl wir gestern später als sonst üblich ins bett sind. ich selbst war natürlich längst noch nicht bereit aufzustehen, musste dem nachwuchs aber platz machen, da er meistens mein bett als couch mißbraucht um dann durch sämtliche dokukanäle zu zappen. ich glaube ich hatte bereits erwähnt, dass er zuhause keinen tv hat, er genießt es also sich bei mir alle möglichen dokus anzusehen. selbstz im zeitalter von mediatheken und youtube geht doch nichts über das zufällige entdecken von interessanten themen und sendungen durch das wahllose herumzappen im tv. jedenfalls zog ich ins wohnzimmer um, um dort noch ein weilchen weiter zu dösen. aus diesem "weilchen" sollten dann übrigens eineinhalb stunden werden. ach und später sahen wir gemeinsam eine folge preacher. hier ist mein kind ganz wie ich, wir mögen die selben schrägen fime und serien.

am nachmittag überraschte mich frau mama mit der nachricht, dass ihr pc wieder nicht funktionieren würde. und tatsächlich, offenbar war die neu eingebaute gebrauchte festplatte ebenfalls defekt. also eine andere festplatte aus einem alten pc umgebaut und die ganze aufsetzprozedur von vorne gestartet. das war auch eine tolle gelegenheit meinem nachwuchs ein klein bisschen was über veraltete computertechnik, bzw. -hardware beizubringen. später stellte sich dann heraus, dass diese festplatte ebenfalls defekt war. tja, also wurde eine neue gebrauchte festplatte über amazon bestellt. ist gar nicht so einfach alte ide-festplatten zu bekommen, noch schwieriger wird es dadurch, dass fast niemand nach österreich liefern möchte.


ansonsten habe ich heute noch ein bisschen ripper street weiter angesehen und tracks für diese blöde idee die ich gestern hatte vorbereitet. inzwischen kommt mir die idee nicht mehr so großartig vor, bzw. vermute ich, dass außer mir niemand so etwas anhören möchte. aber was solls, im grunde geht es ja sowieso nur um den spaß den ich selbst dabei habe. dass ich solche dinge dann auch noch online stelle geschieht ja nur in der hoffnung, dass vielleicht andere leute ebenfalls spaß daran haben. und wenn nicht, dann halt nicht.