Sonntag, 27. April 2014

DAS LEBEN UND SO



so witzig es auch sein mag, was stimmt an diesem bild nicht?

ganz einfach: an der entstehung eines kindes sind ja nicht nur die männlichen gene des vaters ausschlaggebend, sondern auch jene der mutter. das heisst konsequenterweise, auf der einen seite haben wir bereits vordenifinierte erbanlagen an denen es nichts mehr zu rütteln gibt. das ei ist da, es gibt nur eines, alle 28 tage, 13 mal im jahr. hier gibt es keinen wettbewerb. auf der anderen seite kämpfen milliarden von spermien um das privileg erster zu sein und befruchten zu dürfen.

man könnte fast meinen, das ganze würde sich im verhalten zwischen männern und frauen fortsetzen. frau lehnt sich zurück und wartet ab, während sich ganze horden von männern zum affen machen, nur um bei ihr zum zug zu kommen.

nur so ein gedanke der mit heute kam....

und da der heutige blog so kurz ist, schenke ich euch noch einen link zu einem zum thema passenden kurzfilm:

life is beautiful