Montag, 28. April 2014

ZUKUNFTSVISIONEN ODER THE FUTURE IS NOW

stellen sie sich doch mal vor, sie müssten kein obst und gemüse mehr anbauen, keinen salat und keine kräuter, keine getreide, das man dann zum müller bringen muss um mehl daraus mahlen zu lassen, man müsste kein brot mehr selbst backen, keine tiere mehr großziehen, füttern und sie dann schlachten um fleisch, wurst, leder und sonstiges daraus gewinnen zu können.

ach, es ist schon soweit? wir können alles auf dem markt und in geschäften kaufen? na, ist ja wunderbar!

dann stellen sie sich mal vor, sie müssten nicht auf den wöchentlichen markt warten, sondern sie könnten jeden tag einkaufen, sie müssten für andere dinge, die sie nicht am markt, sondern nur in speziellen geschäften bekommen können, nicht mehr von einem geschäft zum anderen, von einer ortschaft in die andere reisen, sondern es gäbe alles an einem platz, in einer art großen markthalle, die jeden tag geöffnet wäre, in der alle waren jeden tag zur verfügung stünden, alles an einem platz.

ach so, auch das gibt es bereits? um so besser!

dann stellen sie sich mal vor, sie müssten nicht mehr alles selbst machen, nudeln gibt es bereits fertig, das fleisch ist bereits zerlegt und vorgeschnitten, das gemüse kleingeschnippelt und eingefroren, ja sogar brot gäbe es schon vorgeschnitten. sie müssten nur mehr aus den verschiedenen zutaten auswählen und könnten dann so bequem und rasch ihre mahlzeiten zubereiten. vielleicht auch noch mit einem wundertopf, der das fleisch schneller gart, als in einem herkömmlichen kochtopf. wäre das nicht wunderbar?

oh, auch das gibt es schon?

na dann stellen sie sich mal vor, sie müssten überhaupt nichts mehr tun. sie könnten ihre waren per telefon oder im internet bestellen, sie müssten nichts mehr vor- oder zubereiten und sie bekämen bereits fertige und vorportionierte mahlzeiten geliefert. ja sie müssten diese nicht einmal mehr kochen, sondern einfach nur 2-3 minuten in einen kasten stellen und mittels magischer strahlen wäre die mahlzeit in kürzester zeit fertiggestellt und verzehrbereit.

wie bitte? auch das ist bereits gang gäbe? nun, dann lassen sie mich einmal von einer anderen seite beginnen.

stellen sie sich vor, man müsste pflanzen nicht mehr durch kreuzen und züchtung soweit bringen, dass sie jene eigenschaften besäßen, die man ihnen gerne anzüchten möchte, man müsste nicht mehr jahre- und generationenlang warten bis sich ein ergebnis einstellt, sondern man könnte dies gezielt im labor auf wissenschaftlichem wege, quasi von einer pflanzengeneration zur nächsten bewerkstelligen.

ach, selbst das ist bereits möglich? na da schau mal einer an!

wie bitte? das finden sie nicht so gut? weil es gefährlich ist? das verstehe ich zwar nicht, aber wenn sie meinen....

darf ich sie auf mikrowellenpizza und dosenbier einladen?