Mittwoch, 30. April 2014

MISANTHROPIE GALORE

telefon zum zweiten:

früher, als es noch nur festnetztelefone mit wählscheiben, später auch mit tasten gab, wusste man natürlich nie wer da gerade anrufte wenn es klingelte. als dann telefone mit display aufkamen und die technik fortschritte machte, häuften sich natürlich die fälle, in denen einfach nicht abgehoben wurde. doch auch das display nützte nicht viel, denn mindestens die hälfte aller anrufe geschahen immer noch anonym, da noch nicht jeder mit der neuen technik verbunden war.

heutzutage trägt man sein telefon immer bei sich, wenn man trotzdem einen anruf versäumt, dann benachrichtigt einen das telefon, oder die mailbox. die möglichkeit sich per ignorieren einfach zu verweigern hat man im grunde nicht mehr. sogar wenn das telefon aus ist, bekommt man nachricht über versäumte anrufe, sobald das telefon wieder eingeschalten wird.

früher gebot es die höflichkeit sich zu melden wenn das telefon klingelte, trotzdem hatte man die option es zu ignorieren. war es wichtig, so wurde man sicher ein weiteres mal angerufen. heute gebietet die höflichkeit, bzw. der gesellschaftliche konsens zurückzurufen, wenn man einen anruf verpasst hat. doch genau diesen zwang empfinde ich umgekehrt wieder als unhöflich. es gibt menschen die ich einfach nicht zurückrufen möchte, weil ich mit ihnen schlicht und einfach nicht reden will.

ebenso nervig finde ich die heutige praxis, dass man bei rückruf in größeren firmen oder institutionen sehr oft erst mal in einem anonymen callcenter landet. die leute dort haben natürlich keine ahnung worum es geht und tun im grunde nichts anderes, als weiterzuverbinden. oft genug wissen die emnschen dort nicht einmal wer sie selbst sind, da sie ja diese dienste für mehrere firmen gleichzeitig anbieten, wenn man selbst nicht weiß von wem man angerufen wurde wird es schwierig, da kann man dann nur noch die nummer durchsagen. aber genau das ist der zeitpunkt zu dem ich am liebsten wieder auflegen möchte, denn wenn ich schon zurückrufe, dann erwarte ich mir, dass das andere ende weiß wer es selbst ist und es mir auch mitteilt.

am allermeisten nerven mich anrufe mit unterdrückter nummer. heutzutage gibt es glaube ich keinen einzigen telefonteilnehmer mehr dessen nummer nicht am display ersichtlich wäre. vielleicht bei telefonzellen, keine ahnung, doch wer telefoniert denn noch heute noch aus einer telefonzelle? wer anonym anruft hat entweder etwas zu verbergen, oder ist einfach nur dämlich. mit beiden arten von menschen möchte ich nichts zu tun haben, also hebe ich ganz konsequent bei anrufen durch unterdrückter nummer nicht ab.

ja, ich bin so komisch.


ähnlich halte ich es auch mit der türklingel. ich bekomme keinen unangekündigten besuch. und wer mich gut genug kennt um mich zu besuchen hat auch meine telefonnummer und kann anrufen, sollte er vor verschlossener tür stehen. läuft nur blöd, wenn er dann mit unterdrückter nummer anruft, dann hat er pech gehabt.

die einzige gelegenehit zu der ich auch ohne angekündigten besuch die tür öffne, ist wenn ich ein paket erwarte. alle anderen wollen nur wieder was von mir, zeugen jehovas, irgendwelche rotkreuzsammler, die feuerwehr und die dorfmusik wollen mir karten zum ball verkaufen, den ich sowieso nie beuche, der gerichtsvollzieher *g*......

nochmal: ja, ich bin so! griesgrämig, unkommunikativ, eigenbrötlerisch und misanthropisch.