Donnerstag, 23. Januar 2014

ODE AN MEINE AUTOS ODER DER BEWEGTE MANN

talbot horizon
du warst mein erster! hässlich und verrostet und zu allem überfluss auch noch in meiner hassfarbe beige, gepaart mit karierten sitzbezügen, aber du hattest ein ökonometer und elektrische fensterheber, was in dieser zeit noch seltenheitswert hatte, darum liebte ich dich trotzdem. mit dir war ich bei meinen verwandten in deutschland, ebenso dort bei lieben freunden und mit dir unternahm ich zusammen mit der späteren mutter meines kindes die ersten motorisierten ausflüge ins umland. man durfte dich nie volltanken, denn du hattest ein leck im einfüllstutzen und später einen defekten stoßdämpfer. aber du hattest einen enormen heckspoiler auf dem man bequem ganze getränkekästen abstellen konnte und alle welt verwechselte dich mit dem mazda 323. schlussendlich musste ich dich am schrottplatz abstellen.

peugeot 305
DU hattest eine meiner lieblingsfarben, nämlich weinrot metallic. du sahst auch irgendwie böse aus mit diesen schrägen, zornigen augen, darum spendierte ich dir auch einen aufkleber mit falschen einschusslöchern in der windschutzscheibe und "mafia-dienstwagen" auf dem linken vorderen kotflügel. doch beim einbau meiner extra für dich gekauften lautsprecher hast du mich ziemlich geärgert, ebenso beim kauf neuer reifen, da du auf einer sehr seltenen und teuren reifendimension bestandest. und ausserdem ärgerte mich deine benzinpumpe. erst fiel sie imemr wieder aus, dann verkackte ich den einbau einer neuen und schlussendlich wird das auch der grund für deinen heissen abgang gewesen sein, der mir sogar einen kleinen artikel in der bezirkszeitung einbrachte: "kfz brennt in ortsmitte ab". auch du wurdest also schlussendlich am schrottplatz entsorgt.

mazda 121
du warst mein erster neuwagen. du hattest die billigste ausstattung und eine allerweltsfarbe, nämlich schlichtes und einfaches rot. nicht weil ich es mir ausgesucht hätte, sondern weil ich mein auto sofort haben wollte und du eben gerade anwesend warst. du hattest jedoch keine uhr im innenraum, was das einzige war was mich an dir nervte, ansonsten war ich sehr glücklich mit dir. ich mochte deine runde form - die im vergleich zu aktuellen kfz fast wieder eckig erscheint -  und deine kompaktheit, obwohl es alle lächerlich fanden, dass so ein großer kerl wie ich in so einem kleinen auto platz fand. doch nach nicht einmal 2 jahren tauschte ich dich wieder ein.

kia sephia
du warst mein zweiter und bisher letzter neuwagen. damals hatte ich noch geld dafür. und mit dir kehrte ich zu meiner lieblingsfarbe, dem dunklen weinrot metallic zurück, denn bei dir konnte ich es mir aussuchen. du warst auch bis dato das letzte auto mit klassischer limousinenform, denn für mich musste ein auto eigentlich immer so aussehen, mit hintern. von vorne sahst du harmlos aus, ja fast freundlich, von hinten ein wenig böse und ähnlich wie ein opel omega. dich hatte ich auch bisher am längsten von all meinen autos, nämlich insgesamt 12 jahre. wir haben so manche reparatur durchgestanden, inklusive großer sachen wie kühlertausch und motorschaden. doch irgendwann musste ich auch dich eintauschen.

rover irgendwas
es tut mir wirklich leid, dass ich deine typenbezeichnung vergessen habe, ich hatte dich ja auch nur 2 wochen, denn ein böser vw golf hatte beschlossen uns zu übersehen und schoss uns ab. mit dir kehrte ich wieder mit hässlicher farbe (silber metallic) und großen rostflecken zu meinen anfängen zurück. ich liebte dich trotzdem, denn du hattest ein dachfenster und auch sonstige annehmlichkeiten. man merkte bei dir einfach, dass du eigentlich von bmw gebaut worden warst. deine türen machten zum beispiel nicht "klapp", sondern "wummf". soweit ich weiss, wurdest du dann als totalschaden in richtung osten verscherbelt.


toyota starlet
du warst mein bisher mikrigstes auto, aber erstaunlich zuverlässig, das muss ich dir lassen. auch bei dir fanden es alle lächerlich so einen großen kerl in so einem kleinen wagen zu sehen. "lustige" kollegen hatten "pussy wagon" auf dich aufgeklebt, denn du warst so offensichtlich alles andere als ein auto um frauen aufzureissen, und gerade darum ließ ich den aufkleber auch auf dir drauf. und durch diesen aufkleber warst du auch bisher mein einziges auto das von mir einen liebevollen spitznamen bekam, eben dieses "pussy wagon". du hattest eine interessante farbe, nämlich ein sehr dunkles grün metallic, das von allen als schwarz angesehen wurde, das gefiel mir an dir. ansonsten konntest du jedoch nicht viel bieten, nicht einmal eine warnleuchte für den reservetank gab es bei dir - aber eine uhr hattest du! auch dich musste ich irgendwann wieder hergeben, vermutlich bist du inzwischen irgendwo in westafrika und machst dort leute glücklich, inklusive ironischem aufkleber.

volvo s40
dunkelnachtblau und böse. groß und stark. voller rost, schrottreif und doch vollgepackt mit luxus. ich habe dich erst seit etwa  3 monaten und werde dich auch bald wieder hergeben müssen, aber du bist bisher mein lieblingsauto! durch dich erfuhr ich wie komfort aussieht, bzw wie es ist, IMMER solchen komfort genießen zu können, wie zb. sitzheizung und ähnliche kinkerlitzchen. ich fürchte, alles was nach dir kommt kann diesbezüglich nur noch schlechter werden. du jagtest mir einen gehörigen schrecken ein, als wir eines deiner vorderbeine verloren, doch das haben wir schlussendlich ohne größeren schaden überstanden. ich werde dich garantiert nie mehr vergessen!