Mittwoch, 19. März 2014

NOTRAD

heute ist mir wirklich nach schreien zumute! so richtig laut und voller inbrunst!

was ist geschehen? nun, ich erzähle am besten mal so vor mich hin:

in der früh ging ja alles schön glatt. sitzplatz in fahrtrichtung und genug platz, keine verspätung, dadurch auch den richtigen bus erwischt und somit sogar noch zeit für eine zigarette vor kursbeginn gehabt. genau so sollte es eigentlich jeden tag laufen, das war heute geradezu vorbildlich. also absolut kein grund zu schreien.

am abend (also eigentlich am späten nachmittag) hatte mein bus wieder mal kräftig verspätung. das ist zwar ärgerlich, aber auch noch kein grund zu schreien. auch nicht dass ich erst mal die fahrt stehend verbringen musste. dass ich durch die verspätung meinen ersten zug versäumte war auch kein großes drama und immer noch kein grund zu schreien und dass mein zweiter zug wieder mal verspätung hatet ist offenbar schon obligatorisch. der kommt ja aus italien und hat offenbar einen ruf zu wahren. ja, nicht einmal der umstand, dass ich wieder mal die fahrt am boden sitzend verbrachte ist kein grund schreiend auszuzucken. all das bin ich inzwischen ja gewohnt. ich setze mich zuhause dann nämlich in mein auto, atme mal tief durch, zünde mir eine zigarette an und alles ist gut.

alles war also gut - aber nur so lange bis mir passanten von aussen ins auto hineinriefen. ich hatte erst nicht verstanden was sie von mir wollten, bis ich das wort "patschen" aufschnappte. ich stieg also voller böser vorahnungen wieder aus, ging ein mal ums auto rum - und siehe da: ich hatte rechts hinten einen platten!

also jacke ausgezogen, kofferraum auf, notrad herausgeholt, radkreuz und wagenheber herausgekramt und losgelegt. das war jetzt kein großes ding, ich war auch nach 10 minuten wieder damit fertig und konnte losfahren, aber es hat mich doch sehr geärgert. der übeltäter war übrigens eine kleine schraube die ich mir eingefahren hatte.



auf so manche überraschungen kann ich wirklich verzichten!

echt jetzt!