Dienstag, 18. März 2014

TAPE RELOADED

so, nun sitze ich hier und lasse mich von einem fast weissen bildschirm bestrahlen, dabei wollte ich doch was schreiben. und ich hatte doch so einiges im kopf worüber ich schreiben wollte. da war natürlich was über meine öffi-abenteuer, dann habe ich mich über dumme gen-honig petitionen geärgert und irgendwas anderes war auch noch, ich komme nur ums verrecken nicht mehr drauf.

ist das nun schon eine schreibblockade? nein, das kanns nicht sein, ich schreibe ja. es ist wohl eher eine erinnerungsblockade.

ach, ich erinnere mich wieder.... also, los gehts:

das tägliche öffi-update

in der früh sitz gegen die fahrtrichtung, dafür aber ausreichend platz. seltsamerweise machte es mir fast nichts aus gegen die fahrtrichtung zu sitzen. da ich meinen anschlussbus knapp verpasst hatte, dachte ich mir, ich könnte dann auch gleich eine andere linie ausprobieren, wenn ich heute schon so gute erfahrungen mit ungewpohnten erlebnissen mache. und siehe da: trotz leichter verspätung und rush-hour-chaos, sogar trotz ungewohnter ausstiegsstelle kam ich pünktlich an. und abends durften wir wieder ein paar minuten früher gehen, also erwischte ich den früheren bus, kam somit früh genug an um den früheren zug zu erwischen und hatte sogar einen gemütlichen platz in die richtige richtung mitsamt ausreichendem platz für mich und all meine gliedmaßen. na wer sagts denn, geht doch. jetzt wurmt mich nur noch, dass ich bis heute noch kein einziges mal kontrolliert wurde. die wochenkarte von letzter woche hätte ich mir sparen können. also, das geld dafür. aber was solls, eigentlich will ich ja nicht schwarz fahren.


tape reloaded

man erinnert sich vielleicht daran, dass ich dabei war meine alten kassetten zu digitalisieren. nun, ich bin damit fast durch, zumindest mit jenen ,die ich aus dem radio aufgenommen hatte und den gekauften tapes. ich habe dann noch jede menge kassetten mit aufnahmen von meinen vinylplatten und cds. doch da sich dazwischen auch material versteckt, dass ich mir von anderen ausgeliehen hatte, muss ich mir die trotzdem alle ansehen, teilweise vielleicht sogar reinhören.

möglicherweise erinnert man sich auch daran, dass ich erzählte, dass ich nun in der zeit in der ich in zügen und bussen sitze, von und zu diversen haltestellen pilgere und auf bahnhöfen und haltestellen herumwarte radio höre. um radio zu hören nutze ich die radiofunktion meines handys, es wäre ja schwachsinn dazu nochmal extra ein teil mitzuschleppen. und radio höre ich deshalb, weil ich das sowieso inzwischen viel zu selten mache, obwohl ich früher ein sehr fleissiger radiohörer war. einer der gründe warum ich kaum mehr radio höre, ist jener, dass es nicht mehr nötig ist kassetten aus dem radio aufzunehmen, eine suche nach dem mp3 an den richtigen stellen genügt inzwischen ja um zu bekommen was man sucht. im notfall geht ja auch es von youtube zu ziehen. ja und darum verzichtete ich darauf mir meine eigene musik aufs handy zu ziehen um dann wieder das zu hören, was ich sowieso jederzeit hören kann, und zog es vor radio zu hören. so hörte ich inzwischen nämlich auch wieder den einen oder anderen guten titel, der mir sonst vermutlich entgangen wäre.

kürzlich entdeckte ich dann, dass ich mit dem handy nicht nur musik hören, sondern auch aufnehmen kann. die funktion, die ich mir immer für meine walkmans gewünscht hätte, bietet mir nun mein telefon. wer hätte das vor 20 jahren gedacht? rein theoretisch ergäbe sich hiermit für mich ja die möglichkeit zu einer neuen ära von radiotapes. gepriesen seien die technikgötter! ob ich das nun tatsächlich auch auf diese art angehen werde sei mal dahingestellt, aber ich freue mich zumindest dass es möglich wäre wenn ich es wollen würde. der erste titel ist bereits aufgenommen. das war zwar nur aus testgründen, aber dennoch.



und nun wäre noch das thema gen-honig offen, aber darüber schreibe ich besser ein anderes mal.....