Samstag, 17. Mai 2014

DAS LEBEN AUSTÜFTELN

in den köpfen der allermeisten menschen ist "hacken" gleichbedeutend mit dem illegalen eindringen in webseiten, netzwerke oder irgendwelchen virtuellen konten. das ist deshalb so, weil man eben von "hacken" spricht, wenn jemand solchen illegalen aktivitäten im virtuellen raum nachgeht. dabei liegt der ursprung dieses wortes ganz woanders, nämlich im tüfteln, im ausprobieren, in der verspielten hingabe, dem versuch die grenzen des machbaren auszweiten, bzw.zu sprengen. wikipedia zitiert diesbezüglich ganz treffend "wau holland": "ein hacker ist jemand, der versucht einen weg zu finden, wie man mit einer kaffeemaschine toast zubereiten kann".


seit einiger zeit verbreitet sich auch immer mehr der begriff des "life hacks". dies sind tipps die einem helfen können mit verschiedensten problemen des alltags fertig zu werden. in diversen blogs gibt es die umfangreiche sammlungen verschiedenster life hacks, sei es technischer natur, oder solche die sich dem ganz normalen alltag widmen. es gibt auch life hacks zu gesundheit, ernährung, um das menschliche gehirn auszutricksen und so weiter. es geht ja nur darum entweder zu verblüffen, oder sich das leben einfacher und leichter zu machen. die anwendbarkeit dieser hacks variiert, vor allem deshalb, weil die meisten dieser life hacks aus dem amerikanischen raum kommen und sich kultur und technik in manchen dingen doch recht beträchtlich unterscheiden. wie man zum beispiel einen amerikanischen getränkeautomaten austrickst interessiert den durchschnittseuropäer nun mal herzlich wenig.


ich interessiere mich sehr für diese life hacks, obwohl ich kaum gelegenheit finde einmal einen solchen auszuprobieren. trotzdem sehe ich sie mir an, in der hoffnung mich im richtigen moment wieder daran zu erinnern, denn diese zu sammeln wäre nicht sehr sinnvoll, dazu gibt es zu viele.


doch kürzlich konnte ich einen ausprobieren. bereits bevor diese life hacks populär wurden hatte ich gehört, dass man einen lift dazu bringen kann direkt in das gewünschte stockwerk zu fahren, ohne zwischendrin für andere anzuhalten, indem man den knopf für das stockwerk und jenen zum türe schließen gleichzeitig drückt. zwischendurch hatte ich es vergessen, dann wurde ich durch eine life hack geschichte wieder daran erinnert. und kürzlich probierte ich es aus. drei mal! und es hat jedes mal funktioniert! ich weiss nun nicht ob ich einfach nur glück hatte, denn dreimaliges austesten ist noch keine garantie für 100%ige wirksamkeit, aber dennoch, mein innerer nerd freut sich.

ich werde es weiter ausprobieren und vielleicht sogar berichten.